Meerjungfrauen Geschichte - Versandschachteln zum ausmalen

21.08.2017 20:26

Melusina Geschichte Teil 1

Melusina ist eine Meerjungfrau, die es liebt, die Gegend zu erforschen und immer wieder neue Dinge zu finden. Nun ist es aber so, dass ihre Eltern nicht einverstanden sind, mit diesem Forscherdrang. Dennoch lässt sich Melusina nicht davon abhalten und erkundet immer weiter das Meer. Eines Tages entdeckt die Meerjungfrau das Festland, was sie in ihren Bann zieht. Wie sieht es dort wohl aus und was gibt es zu erkunden? Leider kann Melusina aber das Wasser nicht verlassen, weil sie nicht gehen kann, also muss ein Plan her, denn sie ist überaus neugierig und möchte wissen, was es mit den Felsen, die aus dem Wasser ragen auf sich hat. Melusina setzt sich also auf einen Felsen, der aus dem Wasser ragt um einfach die schöne warme Sonne zu genießen...

Jana hingegen ist nicht so neugierig und war bekannt dafür, dass sie eher tollpatschig ist. Sie lebt mit ihren Eltern in einem Wolkenschloss und träumt ebenfalls davon, wie es wohl ist, auf der Erde zu sein und dort zu gehen. Wird der Boden hart sein? Dieser Traum hat es ihr auch beschert, dass sie eines Tages zu weit gegangen ist und direkt ins Meer geplumpst ist. Die Mädchen kannten sich vorher nicht und wussten nichts von der Existenz der jeweiligen Welten. Ihre Eltern hatten diese Informationen vor ihnen geheim gehalten. Natürlich haben sich sowohl das Luftvolk als auch das Wasservolk von Beginn der Zeit an, gut verstanden und wollten sich auch gegenseitig helfen, aber diese Hilfe gestaltete sich eher schwierig. Denn das Luftvolk kann unter Wasser nicht atmen und dem Meervolk fehlen schlicht und einfach Beine um sich auf festem Untergrund zu bewegen. Es gab eine große Welle als Jana ins Wasser geplumpst ist und sie traf haarscharf neben dem Felsen auf, auf dem es sich Melusina bequem gemacht hatte. Melusina vom Wasservolk erschrak schrecklich, als sie den Aufprall hörte und wollte sofort nachsehen, was passiert ist. Sie ging zurück ins Wasser und suchte nach dem Objekt, das aus dem Himmel gefallen ist. Genau hier beginnt die Geschichte der beiden Freundinnen. Denn Melusina begann sofort nach Jana zu suchen und gab nicht auf. Nach einer gefühlten Ewigkeit sah sie plötzlich etwas auf dem Meer treiben. Sie wusste aber nicht was es war, als schwamm sie ganz vorsichtig darauf zu. Sie schaute sich um und als sie sah, dass sich das Objekt nicht bewegt, schwamm sie mutig und immer schneller darauf zu.

Die Rettung naht, denn niemand aus Janas Volk bemerkte, dass etwas passiert war. Das Luftvolk ist in der Regel nicht so neugierig und schaut nicht so oft nach unten und daher konnte Jana auch keine Hilfe erwarten. Als ihr das klar wurde, begann sie sich einfach im Wasser zu bewegen. Sie schwamm ohne auch nur einen Funken Hoffnung zu haben. Das Schwimmen ist dem Luftvolk leider nicht in die Wiege gelegt worden und so ging es hier wirklich um Leben und Tod. Als Melusina Jana erreichte, war sie dem Ende ihrer Kräfte nahe. Sie konnte einfach nicht mehr. Also nahm Melusina Jana einfach unter die Arme und schwamm mit ihr zum Felsen zurück. Sie legte Jana darauf ab, damit sie sich erholen konnte. Nach einer Weile machte Jana die Augen auf und erblickte Melusina. Sie fragte sie wer sie denn sei? Melusina erzählte ihr dann die Geschichte vom Wasservolk und natürlich auch, was für einen Schrecken sie bekommen hat, als etwas ins Wasser gefallen ist. Jana hingegen erzählte die Geschichte vom Luftvolk und von vielen anderen Dingen. Als das Mädchen sich erholt hatte, wurde es Zeit Hilfe zu holen. Melusina schwamm zu ihren Eltern beim Wasservolk und erzählte die Geschichte. Die Eltern glaubten ihr sofort und wollten das Luftvolk informieren. Es gab immer eine Art und Weise wie die beiden Völker sich verständigen konnten, falls ein Notfall eintritt. Die Menschen vom Wasservolk schickten einfach einen Vogel zum Luftvolk mit einer Nachricht. Darin stand die Geschichte, dass Jana vom Himmel gefallen ist.

Das Wasservolk hilft! Nun konnte Jana endlich auf Hilfe vom Luftvolk hoffen und die Geschichte nahm ein gutes Ende. Das Luftvolk holte Jana mit einem großen Vogel ab und von diesem Tag an, waren die beiden Mädchen sehr dicke Freunde. iese Geschichtewie Melusina vom Wasservolk Jana vom Luftvolk das Leben gerettet hat, ist allen noch in Erinnerung, denn dadurch kam das Luftvolk dem Wasservolk wieder einen Schritt näher. Nun treffen sich die Mädchen regelmäßig um die Geschichte auch weiterhin erleben zu lassen.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.